tai chi             WAS / WIE

TAI CHI Ausbildung

TAI CHI PUR unterrichtet den ursprünglichen, unverfälschten Yang-Stil.

 

Form

Die Form setzt sich aus drei Teilen zusammen. Der erste Teil symbolisiert die Erde. Wir lernen sicher zu stehen, Schritte zu machen und uns zu verwurzeln. Im zweiten Teil, der den Himmel symbolisiert, werden neue Schritte in verschiedene Richtungen ausgeführt, wir öffnen uns nach oben, drehen und kicken, ohne das Gleichgewicht zu verlieren. Der dritte Teil steht für den Menschen, der die polaren Energien zwischen Himmel und Erde ausgleicht. Die Form besteht aus drei Teilen mit 37 verschiedenen Bewegungsformen und 80 Wiederholungen.

 

Nach dem Erlernen der Form folgen die sechs Vertiefungsstufen. Yin-Yang-Form, Chi Form, Zentrumsbewegung, Beinspirale, Halsspirale und innerer Atem.

 

Pushing Hands und Fighting Form

Diese beiden spielerischen, schnelleren Formen werden allein oder zu zweit im Stehen oder Gehen ausgeführt. Wir üben zu spüren, wenn das Gegenüber instabil ist und bleiben selber stabil. Die wechselseitigen Bewegungen werden schneller ausgeführt, dabei bleiben wir sanft und bringen uns so die Prinzipien der Kampfkunst näher.

 

Waffen

Zu den Formen mit Waffen zählt die Schwert-  und die Säbel-Form. Die Formen sind dynamischer und kürzer und werden einzeln oder zu zweit ausgeübt. 

 

Chi Kung (Qi Gong)

Durch das meditative Stehen, mit den sechs verschiedenen Armhaltungen, stärken wir das Chi und lösen Verspannungen im Schulter- und Nackenbereich.

 

Taoistische Entspannungsübungen

Die 24 einfachen Übungen aktivieren das Chi. Sie werden vorzugsweise vor dem Üben der Form ausgeführt.